Kommunikationspsychologie.

Seit gestern nehme ich an einem Seminar der hiesigen Volkshochschule teil. Ich hab mich aus mehreren Gründen dafür entschieden. Zum einen bin ich sehr bemüht meinen Alltag zu strukturieren und versuche jeden Tag einen Termin zu haben. Zum anderen interessiert mich das Thema Kommunikationspsychologie aus unterschiedlichen Gründen. Nicht zuletzt habe ich es aber auch einfach vermisst eine Vorlesung oder so etwas in der Art zu besuchen.

Ich war also gestern sehr gespannt als ich mich auf den Weg gemacht habe. Überraschenderweise war ich nicht sonderlich nervös, was ziemlich merkwürdig ist, da ich ja für gewöhnlich vor unbekannten Situationen fast panisch bin. Aber ich hatte gestern tatsächlich einen Hauch meiner „Leck mich am Arsch“-Einstellung die mir immer ganz gut weiterhilft. Ich war also voller freudiger Erwartung, statt nervös zu sein. Herrliches Gefühl ❤

Meine Erwartungen wurden im Großen und Ganzen auch erfüllt, was mich zunehmend begeistert und mich schon auf Donnerstag warten lässt. Der Dozent trifft genau meine Art von Humor und schafft es nicht nur dadurch seinen Vortrag interessant zu gestalten.
Leider teilen nicht alle gestern Anwesenden meine Meinung. Die ein oder andere Gestalt dort war ziemlich… steif. Festgefahren. Davon überzeugt, dass sie eh nichts Neues erfahren würden und dazu noch ziemlich humorfrei. Ich bin mir in den Fällen nicht sicher was diese Personen von dem Kurs erwarten, aber das soll auch nicht mein Problem sein. Ich hoffe nur, dass sie nicht die eigentlich recht gute Stimmung beeinflussen die zwischen den humorvolleren Menschen und dem Dozenten entstanden ist 😉

Ich habe mich entschieden, dass ich den Inhalt des Kurses aufbereiten werde und euch daran teilhaben lassen werde. Zum einen habe ich dann ein Thema für Tage an denen mir sonst nichts einfällt 😀 und zum anderen vertiefe ich das Wissen durch die Aufbereitung.
Ich kann euch nämlich gar nicht sagen wie geil es ist, wenn man wieder "lernt". Wenn das Gehirn gefordert wird und noch weniger kann ich beschreiben was es für ein tolles Gefühl ist, wenn man merkt, dass das Gehirn sogar mitmacht. Dass es dem Gesagten folgen kann und dass man große Teile des Themas sogar schon vorher mit Leben füllen kann. Wunderbar.

Advertisements

2 thoughts on “Kommunikationspsychologie.

  1. das ist ein schöner Beitrag =) freut mich das dir das so gut getan hat
    Ich setz hier einen kleinen Wegpunkt^^ ich werde jetzt versuchen jeden tag ne woche deines Blogs nachzuholen (mindestens)
    und heute hab ich die erste Märzwoche abgeschlossen 🙂
    vielleicht mach ich später weiter, vielleicht morgen, mal schauen^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s