Oberflächlichkeit.

Im Artikel „Sinne.“ habe ich ja bereits erwähnt, dass mir das Sehen in meinem bisherigen Leben am meisten Ärger eingebracht hat. Wie ist das nun zu verstehen?

Nun ja. Zum einen ist es ja kein Geheimnis, dass ich nicht sonderlich viel von meinem Äußeren halte. Könnte ich nicht sehen, würde ich einfach all denen glauben die mir sagen, dass ich ein hübsches Gesicht habe und dass meine Figur zwar nicht dem Gesellschaftsideal entspricht, aber man(n) durchaus darauf steht. Ich könnte ja gar nichts gegenteiliges behaupten, weil ich es gar nicht beurteilen kann. (Setzt aber natürlich voraus, dass ich von Geburt an blind wäre. Nun weiß ich ja wie ich aussehe 😉 Es sei denn ich würde direkt nach meiner Erblindung 20kg abnehmen, meine Haare radikal kürzen und färben und bla. Aber das wäre ja dann auch nicht mehr ich…. ^^)

Wo es aber auch jetzt noch „praktisch“ wäre ist definitiv die Partnersuche. Ich habe immer sagen wollen, dass ich ein Mensch bin dem die Inneren Werte wichtig(er) sind. Das konnte ich mir solange vorlügen bis ich jemanden kennen gelernt habe der „von innen“ wie für mich gemacht war, den ich aber nicht anschauen konnte ohne gewisse negativen Reaktionen unterdrücken zu müssen. *hust* Ich fand es scheiße von mir. Richtig scheiße. Ich mag das nicht an mir. Vor allem da es nicht nur in diesem Extremfall aufgetaucht ist, sondern auch schon sehr sehr häufig in weniger extremen Ausmaßen vorgelegen hat. Das ist der Nachteil, wenn man Menschen im Internet kennengelernt. Zumindest wenn es ums Dating geht kann das auch mal arg nach hinten losgehen. 😉 Immer wieder habe ich mit mir gehadert, wenn ich jemanden kennengelernt habe der mir innerlich so sehr zugesagt hat, mit dessen Optik ich aber eigentlich gar nichts anfangen konnte und dabei habe ich wirklich keine hohen Ansprüche. Keiner meiner angehimmelten Männer war oder ist jetzt grundsätzlich umwerfend gut aussehend. Sie waren aber abgesehen von der Augenbraue (Sry… Insider xD) wirklich alle tageslichttauglich. Und für mich, für mich waren sie halt doch umwerfend. Dennoch gerate ich immer wieder in den Konflikt mit mir selbst, dass ich mir wünschen würde weniger Ansprüche zu haben, weniger oberflächlich zu sein und einfach mit dem zufrieden zu sein was mir dort geboten wird. Denn menschlich wäre es das ein oder andere mal wirklich wundervoll gewesen… Aber auch ich habe wohl das Recht auf ein paar Ansprüche… von daher ist es eigentlich alles im Rahmen… und ich bin nur mal wieder übermäßig kritisch mit mir selbst… Dennoch nervt es immer wieder.

Auch in anderen Situationen wünsche ich mir weniger Oberflächlichkeit meinerseits (Um die der anderen soll es hier gar nicht gehen…). Aber das würde wohl jetzt a) zu weit führen und ist b) meistens eh auf meine pure Selbstzerfleischung zurückzuführen. ^^

Advertisements

8 thoughts on “Oberflächlichkeit.

  1. Ich hab irgendwie das Gefühl.. dass der Insider an mich gerichtet ist… „Wer? Die Augenbraue???“ 😛
    Prinzipiell ist das aber wohl wahr… Würd sicherlich so manches erleichtern. Ich mein.. Ich würd auch keinen küssen, bei dem mir die Zähne nicht gefallen 😉 Es hat ja jeder so einen anderen Punkt, der ihm gefällt oder aber auch nicht. Oder der einfach stimmen MUSS! Ich gebs zu… Mir wäre es auch unrecht, wenn mein Partner 10 cm kleiner wär als ich.. Das darf er nur, wenn meine Schuhe einen dementsprechend hohen Absatz haben *hehe* Aber mir ist auch aufgefallen, dass ich noch keinen gefunden hab, der dementsprechend viel größer wäre als ich. Scheint mir wohl nicht wichtig. Aber Zähne 😛 Na gut, ich gebs zu… Ich glaub ich würde auch jemandem mit Bierbauch oder ähnlichem aus dem Weg gehen. Generell halt zu massigem. Meine Angst erdrückt zu werden würde doch eindeutig überwiegen 😉 Jetzt hab ich aber schon viel zu viel von mir gesagt.. <.<

    • Jap… du warst gemeint *g* Und ja.. Zähne sind ganz wichtig… Und eigentlich auch Hände… und gepflegte Haare…und und und… ^^ Und die Größe natürlich…

      Mir wurde letztens von einem 120kg man glaubhaft versichert, dass seine 40kg Ex-Freundin alles überlebt hat… soviel zum Zerquetschen. 😉

  2. Du stellst zu hohe Ansprüche an dich selbst, aber das brauch ich dir wohl nicht sagen 😉 Es ist doch klar, dass das Äußere ebenso attraktiv sein muss für dich, wie die inneren Werte. Und schau mal: Die inneren Werte können verstellt sein. D.h. wenn jemand total hilfsbereit tut, muss das nicht ehrlich sein und zu seinem Charakter gehören. Das Aussehen kann man nicht verstellen 😉 Entweder es gefällt dir oder nicht. Mach dir nicht so viel Stress, Süße. Du findest den Richtigen, ohne deine Ansprüche runterschrauben zu müssen!

    • Mhm… was die inneren Werte angeht vertrau ich eigentlich doch auf meine Menschenkenntnis. Mein Problem ist dann eher wieder mein merkwürdiges Prioritätendenken und dass ich von mir auf andere schließe.. .^^

  3. Mh, ich finde, gerade beim Aussehen kann man viel verstellen. Gerade in der Pubertät wollen doch viele einfach nur mit der Masse (oder in ihrer Clique: dagegen) schwimmen. Und man lässt sich einreden, was angeblich ein Ideal sei und lässt an sich herumbasteln. Und manch anderer sieht vielleicht einfach nur aus beruflichen (=repräsentativen) Gründen ganz anders aus, als er eigentlich tickt 😉

    Klar, ich bin auch bei den inneren Werten leider schon oft genug auf die Schnauze gefallen, aber insgesamt kann ich mit den inneren Werten mehr anfangen. Vielleicht liegt das auch einfach nur daran, dass ich für äußerliche Werte zwar nicht völlig blind bin, aber schon sehr flexibel.

    Mich überrascht jedoch die Einstellung zu dir selbst schon etwas, dafür präsentierst du dich hier ziemlich selbstbewusst 🙂

    • Mhm… also man kann überschminken.. sich die Haare schneiden und neue Klamotten anziehen… aber das ändert doch an der Grundoptik nichts. Und ich mache nicht am Anzug oder am Haarschnitt fest ob mir jemand gefällt… Also finde ich nicht, dass man viel am Aussehen verstellen kann.

      Ich präsentiere mich selbstbewusst? Naja.. ich bin selbstbewusst. Aber mein Selbstwertgefühl ist unterirdisch. *klugscheiß*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s