Lebenswertes #12

♥ Überraschungspost von Herzlich 🙂

♥ Ilana’s Gesundheitspaket incl. Knusperkugeln die schneller weg waren als ich sie knipsen konnt 😀

♥ Spülender, putzender und kochender Nicht-Freund O.O

♥ Versorgt werden 😀 (Erkennt mans? ^^)

♥ Anruf von Mel 🙂

♥ Guten Morgen SMS bekommen ♥

♥ Einen wunderschönen Donnerstagabend im Park verbringen ♥

♥ … mit wirklich toller Gesellschaft 😀

♥ Sich trauen das Kleid zu tragen…

♥ … und später dabei wohlfühlen!

♥ Den 3. Dshini-Wunsch in den Händen halten!

♥ Daraus andächtig den Latte Macchiato von herzlich trinken ♥

♥ … und die Schoki von myswisschocolate anfangen 🙂 Göttlich!

♥ Schelmish live sehen ♥

♥ .. und sie auch ohne Luzi mögen!

♥ Die Wichtelkarten vom Osterwichteln bekommen 🙂

♥ Danke, Jule (wohl ohne Blog?; links), Petra (rechts) und Olga (unten)!

♥ Erleben dürfen, dass nicht alle Jugendlichen einen Vollschatten haben 😀

♥ Dabei merken, dass älter sein auch mal ganz praktisch ist ^^

♥ Spontanes „Kaffee trinken“ mit dem Ex von vor Ewigkeiten.

♥ Feststellen müssen, dass solche Wiedersehen sehr überraschend sein können.

♥ Bemerken, dass nicht wirklich alles so unscheinbar und klein ist wie (in) meine(n) Erinnerungen xD

♥ Ernsthafte Gespräche in unmöglichen Augenblicken 😉

♥ Meine nüchterne Betrunkenheit genießen!

♥ Sex. 

♥ Für sich sorgen und vernünftig sein. Zumindest ein wenig. 😉

♥ In den Fast-Schlaf gekrault werden.

♥ Ein Miststück sein können und dürfen…

♥ … und das auch gar nicht so schlecht finden 😉

♥ Auf Herzlich und Chaostochter freuen!

♥ Auf morgen Abend freuen 🙂

♥ So viel „lebenswertes“ haben, dass ich mir sicher bin irgendwas ganz wichtiges vergessen zu haben 😀

Dann doch noch dran erinnern das 3 stündige Gespräch mit Sandra zu erwähnen. Ha 😀

Dieses Mal ist jede Reihenfolge völlig verloren gegangen. Aber wahrscheinlich ist die sowieso nur mir selbst wichtig 😀

Advertisements

11 thoughts on “Lebenswertes #12

  1. Ich erkenns nicht, und das was ich als erstes dachte werd ich unter garantie nicht erwähnen und mich dafür später selbst geißeln^^

  2. „Auf Herzlich und Chaostochter freuen!“

    Entschuldigung, ich reflektiere gerade!
    Wenn Du meinen Blog nicht kennen würdest, mich einfach so kennengelernt hättest, dann wären Dir manche Situationen doch merkwürdig vorgekommen oder?
    Ich frage mich gerade wie ich auf andere wirke, wenn sie nichts von der Asperger-Diagnose wüssten. Unsere Treffen kamen mir so normal, so befreit vor, wie ich es sonst kaum kenne. Vielleicht befreit mich aber auch einfach nur das Gefühl, das Du es weisst.

  3. Pingback: Lebenswertes #12 « Willkommen in der Svüchiatrie!

  4. Huhu Svü, wenn auch sehr spät, dafür umso herzlicher-Vielen Dank für deine schöne Karte.
    Habe heute endlich darüber einen Beitrag geschrieben. Schau doch mal rein!? 😉

    Herzlichst Bärbel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s