Betreuung – 2011 #18+19 & 20-23

#18 + #19

Ebenfalls Termine mit der Vertretung Mr. T ^^

Beide Termine Montags um 10 Uhr. Dazwischen wäre eigentlich noch ein Termin in der Wohnung gewesen, doch den hab ich aus mehreren Gründen abgesagt. Zum einen hatte ich einen Tag ohne Termin bitter nötig und zum anderen plötzlich das unbestimmte Gefühl ihn nicht in der Wohnung haben zu wollen. Letzteres habe ich ihm allerdings nicht gesagt, sondern später nur D. gegenüber erwähnt. 

Die Wochenplan-Besprechungen liefen eher krampfig. D. versteht meine komischen Begründungen mittlerweile, für Mr. T war das meiste einfach unverständlich. Und statt dass mir seine Sicht der Dinge neue Impulse gegeben hat, fand ich mich eher in Erklärungsnot wieder. Von daher hatten diese Treffen eigentlich nur die beiden Vorteile, dass ich a) morgens raus bin und b) den Wochenplan zu dem Zeitpunkt fertig hatte. Ich hab D. jedenfalls vermisst und auch direkt versucht sie am ersten Tag nach ihrem Urlaub zu erreichen.

#20

Der noch am gleichen Tag entstandene Notfalltermin war dann dafür da, dass ich meinen Kopf einfach frei bekomme. Die Dinge die ich die Woche davor erfahren hatte mussten einfach ausgekotzt werden. Im Endeffekt hat sie mir gesagt, dass ich längst nicht so fertig wirkte wie sie erwartet hatte. Sondern relativ gefasst. Mhm… ich bin mir nicht sicher ob das gut oder einfach nur verdrängt ist…

#21-#23

Die Termine haben alle diese Woche stattgefunden. Montag, Dienstag und Donnerstag. Der Termin am Montag war ursprünglich zur obligatorischen Planbesprechung gedacht. Im Endeffekt haben wir Termine jongliert wegen den beiden Feiertagen die auf meinen Tagen liegen. Außerdem wurde ich zu einem Telefonat genötigt. Aus sicheren Quellen wusste ich zwar, dass ich einen Termin beim Arbeitsamt haben sollte, merkwürdigerweise habe ich aber nie Post darüber bekommen. Von daher war ich mehr als verunsichert und musste bei der Hotline erst mal nachfragen. Der Blick auf den Wochenplan fiel eher kurz aus, aber da ich letzte Woche nahezu 99% geschafft habe und der diesmal wieder ähnlich ist scheint er ja nicht schlecht zu sein 😉 Dabei fällt mir doch noch ein Impuls von Mr. T ein. Er meinte, dass ich die Pläne am Wochenende aussetzen sollte. Bisher war ich ja der Meinung, dass die Tage genauso wie die restlichen Tage funktionieren müssen. Geht natürlich nicht, wenn man unterwegs ist..  Obwohl ich es natürlich gern so hätte…

Der Termin beim Amt sollte dann #22 sein. Tatsächlich kam D. dank Stau aber erst nach dem Termin am Amt an. Na gut, lag nicht nur am Stau, sondern auch daran, dass ich nach 10 Minuten schon fertig war. Routineeinladung. Alle 6 Monate einmal antanzen, Hinweis auf neuen Termin beim ärztlichen Dienst und wieder weg. Jetzt warte ich auf die Post – sofern sie denn kommt ^^ – mit dem neuen Termin und mach mir vorsorglich schon mal wieder 100 Gedanken und versetze mich in Panik 😉

Donnerstag dann #23. Wohnungstermin. Spülmaschinenvermessung. Geschaut ob und wo sie in der Küche passt und tatsächlich eine Lösung gefunden die  zufriedenstellen kann. Jawohl. Ich habe bald eine Spülmaschine! *freu* Außerdem haben wir einen Termin bei ihr am Stall ausgemacht. Spazieren/Wandern mit Pferd. Zwar nicht reiten, aber immerhin Pferd 🙂 So lange kein Pferd mehr gestreichelt… Hatte ja immer gehofft, dass ich seins irgendwann mal kennen lerne, aber ich werde und wurde ja konsequent von seinem Leben ferngehalten… 

Nächster Termin am Mittwoch. Wahrscheinlich 2 stündig, da wir die Küche auseinander nehmen müssen um die Spülmaschine anzuschließen. Vorausgesetzt der Y-Adapter den ich benötige kostet kein Vermögen…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s