Erfolglos…

… versuche ich seit Tagen mich hinzusetzen und aufzuarbeiten. Mein Kopf schwirrt und besonders zwei Themen möchten endlich niedergeschrieben und somit hoffentlich beendet werden. Aber ich bekomme es nicht hin. Zu eng ist mein Zeitplan und zu lang meine Regenerationszeiten. Manchmal ist es eine klare Fehlleistung im Fall der Prioritätensetzung. Manchmal sehe ich aber auch gar keine Möglichkeit den Zeitplan netter zu gestalten. Und als wenn es nicht schon schwer genug wäre passieren dann noch so tolle Dinge wie auseinander brechende Zähne oder 5-Tage-Tinnitus-Anfälle. Wobei ich vermute, dass es da einen engen Zusammenhang gibt. Ich habe gestern die Betreuung abgesagt um endlich schreiben zu können, stattdessen musste ich dann schlafen. Und ich meine wirklich „müssen“.  Heute hätte ich dann eigentlich den gesamten Vormittag Zeit gehabt und obwohl ich um 5.30 mal kurz auf war bin ich dann im Endeffekt doch erst so gegen 9 raus… glaub ich. Wo dann jetzt allerdings die letzten 4 Stunden gelandet sind? Ich habe keine Ahnung. Hätten wir unseren ersten Geocaching-Versuch nicht eine Stunde nach hinten verschoben wäre ich dann jetzt auch schon unterwegs. Und im Anschluss daran kommt dann schon mein… Schatz? (Hilfe, ich brauche nen besseren Namen…) Also auch nichts mit entspanntem Schreiben. Es sei denn ich parke ihn mit den Simpsons vorm TV 😉 Morgen fängt mein Tag dann dementsprechend früh an…  und um 7 Uhr gehe ich eigentlich Schwimmen, danach hier frühstücken und um 10 zum Lernen in die Uni. Dumm nur, dass ich irgendwann auch mal mit meinem halben Zahn zum Arzt sollte. 😉 Möglichst vor dem Wochenende. Also morgen. Nach dem Lernen? Dann ist wieder der ganze Tag voll… Aber Lernen ausfallen lassen? Eigentlich keine Option, denn ich habe mir mal grob ausgerechnet, dass ich täglich 11 Seiten durcharbeiten und zusammenfassen müsste, damit es bis zur Klausur klappt. Erscheint mir im Moment utopisch. Denn selbst an den Tagen wo ich mal zum Lernen komme schaffe ich die gerade mal mit gut Glück. Von Aufarbeiten und Nachholen kann da gar nicht die Rede sein. Leben stresst… aber sowas von.

Advertisements

2 thoughts on “Erfolglos…

  1. Seinen konkreten Namen willst du ja leider nicht schreiben… Sonst wäre das meiner Meinung nach die beste Option… Aber ich hab ansonsten leider auch keine besseren Vorschläge parat… Na ja.. und ansonsten… 11 Seiten sind ne relative Angelegenheit. Hängt halt davon ab, was da so drinsteht.. 😉 Aber ich bin auch nicht der Typ, der irgendwas zusammenschreibt oder so, deshalb hab ich für diesen Zeitaufwand überhaupt kein Vorstellungsvermögen.Für Tipps bin ich dementsprechend ungeeignet 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s