Angeschlagen.

Und ich bin angeschlagen. Mal wieder und so richtig. Ich heule beim Lesen von diesem Artikel und verabscheue die „Welt“. Ich fühle mich gehetzt, obwohl ich nie das G8 Problem hatte. Obwohl es bei mir eher ein G11 war… Ich fühle mich gehetzt und genötigt, von meinem schlechten Gewissen erschlagen, weil ich eben nicht so schnell bin wie die Gesellschaft mich gerne hätte. Und gleichzeitig könnte ich kotzen, darüber dass die Gesellschaft so ist… dass glatt geschliffen mehr zählt als Individualität. Dass Leistung über allem steht und dass Kinder schon daran krank werden. Ich bekomme den Drang weg rennen zu wollen und weiß nicht mal wohin. Denn wo ist es besser?! Was ist besser?

Und manchmal denke ich mir, dass ein Lottogewinn das einzig richtige wäre. Das einzige was helfen würde, denn dann hätte ich die Zeit so zu sein wie ich bin. Ohne Rechenschaft ablegen zu müssen. Und dann lese ich von der WWM-Millionärin die einfach alles verprasst hat und jetzt nicht mal genug Geld für ihre neuen Zähne hat. Ja ne… ist klar. *kopf an wand* Hätte sie es mir gegeben, ich hätte mich und wahrscheinlich noch ne handvoll andere damit durch gebracht… und würde es immer noch tun. Sparen hab ich schließlich gelernt. 

Ich fange an im Parkhaus zu heulen, ohne besonderen Grund. Einfach weil die innere Anspannung so groß ist, dass ich platzen könnte. Wäre ich ein SVV-Typ… wäre das wohl der Moment gewesen. Und dann geht es mir heute eigentlich wieder so gut…und ich schreibe dem Herzmann, dass alles wieder gut ist…  bis dieser blöde Artikel mich umhaut. 

Und D. die sagt, dass sie (psychotische) Klienten hat die wie 25 behandelt werden, aber nie die Gelegenheit hatten auch wirklich so alt zu werden. Die sich nie so entwickeln konnten und von denen jetzt so viel verlangt wird. So viel normal sein. So viel erwachsen sein. Und irgendwie sind sie es nie geworden. Und in Momenten wie jetzt habe ich auch das Gefühl. Das Gefühl nicht die Zeit gehabt zu haben die ich gebraucht hätte… Doch wie viel Zeit wäre das wohl gewesen? 

Und ich hoffe… dass es nur der nahende Vollmond ist. Dass es eine Phase ist. Dass die Hormone durchticken, weil ich die Pille 12 Std zu spät genommen habe, oder sonst irgendwas in der Art. Es soll vorbei gehen… ohne Medikamente.

Advertisements

5 thoughts on “Angeschlagen.

  1. Hey du…deine Karte ist heute angekommen und die ist riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesig schön!!! Danke dir, ich habe mich echt enorm gefreut!!! Allerdings scheint es so, als wenn es dir momentan leider nicht so besonders geht.
    Fühl‘ dich feste gedrückt & ganz viele liebe Grüße,

    Emily

  2. Pingback: Rückblick – Dezember | Svüchiatrie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s