Alles neu macht der…

… oh ist ja erst März. 😀

Mein selektives Hirn der letzten Monate ist noch nicht wirklich erholt, von daher lese ich meine eigenen Artikel immer erst mal nach bevor ich schreibe. Das selektive Hirn sollte vllt. auch mal seinen eigenen Artikel bekommen… zumindest fällt mir da einiges zu auf…

Also… was geht los da rein? ^^

Meine Erkenntnisse der letzten Woche waren ein guter Leitfaden. Tatsächlich habe ich so viel Musik wie schon lange nicht mehr gehört. Bewusst. Und mal so ganz nebenbei erfahren, dass der DSDS-Gewinner von vor… 6 Jahren? *google* (Jap, stimmt.) 2010 ein deutschsprachiges Album raus gebracht hat. Wunderbare Sache das. Mein nächtliches Spontan“date“ von Donnerstag Nacht konnte mir dieses auch direkt mal übermitteln und so läuft das hier jetzt neben Wirtz – der einfach noch nachhallt , Massendefekt – auf die ich mich wahnsinnig freue und Max – von dem ich ein paar tolle Live Videos gefunden habe, in Dauerschleife. 

Modul 3. Biologische Grundlagen und Allgemeine Psychologie. Also Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Motivation, Emotion, Handlung, Lernen, Gedächtnis und vieles mehr… hat mich gestern zum fast weinen gebracht. Vor Freude. Diese Skripte ansehen, durchblättern und hier und da ein wenig lesen (Skripte von Ende 2010 mit den aktuellen PDF Dateien vergleichen)… herrlich. Ich freue mich maßlos auf den Stoff und muss mich regelrecht bremsen nicht sofort in den nächsten Marathon zu starten… aber erst mal gibt es halt noch einiges zu organisieren… So ein paar Dinge die für mich erst mal funktionieren sollten… Haushalt z.B. 😉 Aber spätestens nächste Woche, wenn der Lernplan steht, ich mir Gedanken gemacht habe wie ich den Sport da einbaue und ich nicht mehr 5 Maschinen Wäsche rumliegen habe (Nein, ich habe keine Ahnung wie ich soviel dreckige Wäsche ansammeln kann…) … dann fange ich an. Total motiviert. 🙂

Drakensang läuft übrigens tatsächlich und ersetzt im Moment WOW. Obwohl ich eine Gamecard hier liegen habe (die Bezahlung für WOW, liebe Ahnungslosen), habe ich für mich beschlossen einfach mal eine Woche etwas anderes zu tun. Ob da jetzt ein anderes Spiel der perfekte Ersatz ist? Nun ja, in erster Linie lag Drakensang jetzt seit Ende 2010 hier rum und hatte nun einfach mal das Recht gespielt zu werden… Abgesehen davon kostet es nix und es ist ein ganz anderes Spielerlebnis. Allerdings benötigt es auch ein wenig mehr Konzentration und ist somit nicht mit dem „einfach ablenken“ zu vergleichen. Dafür „trennt“ es mich von Außenreizen, da ich eben nicht 100 Dinge nebenher machen kann.

Einen Studienplan habe ich mir tatsächlich erstellt. Was ich von dem blau auf weiß Ergebnis halten soll weiß ich jetzt noch nicht. Als durchgehende Teilzeitstudentin wäre ich wohl 2017 fertig. Mit 32. ^^ Dabei eingeplant sind auch 2 Puffersemester, für „nicht können“ oder „nicht bestehen“. Schneller ginge also immer. Mal als – nicht erstrebenswertes, unrealistisches – Beispiel: Als reguläre Vollzeitstudentin wäre der Abschluss 2015, also in 3 Jahren. Dieser Plan ist jetzt natürlich nicht völlig statisch und fest. Die nächsten 5 Module kann ich frei durch die Gegend würfeln… ganz nach belieben. Deswegen auch Modul 3 als erstes… weil es mir einen gewaltigen Motivationsschub gibt und nachhaltig geben kann. Danach hatte ich überlegt es abwechselnd zu gestalten, damit die „uninteressanten“ Themen nicht alle auf einmal kommen. *g*

Und bevor jetzt jemand fragt wieso ich so weit in die Zukunft denke und ob es mich nicht unter Druck setzt … es beruhigt mich ein Ziel vor Augen zu haben. Nicht einfach zu treiben.  Und im Endeffekt macht es dann auch keinen Unterschied mehr ob ich nun 32 oder 33 bin 😉

Und nachdem mich mein!! – vermutlich von Aliens entführter und wieder ausgetauschter – Vater letztens mit einem „Begreif endlich, dass du alles schaffen kannst!“ völlig umgeworfen hat… kann ich das vllt. wirklich.

Wie hier erwähnt habe ich ja eine Liste mit Trägervereinen bekommen… und diese auch mal ausreichend unter die Lupe genommen. Nun habe ich mir eine Auflistung mit den unterschiedlichen Werkstätten und Arbeitsangeboten erstellt, auch geschaut welche davon gut zu erreichen wären (meine Lieblingsstelle wäre mit 1 Std. Fahrzeit pro Richtung verbunden :/) und wollte das jetzt dann vor dem nächsten Amtstermin mit D. besprechen. Ich denke nicht, dass ich mir innerhalb der nächsten 8 Wochen bereits eine Stelle suchen werde. Informationen einholen, ja. Die Palette (ist ein Verein der eng mit meinem Betreuungsverein zusammen hängt) anschauen, ja. Anfangen, nein. Die 8 Wochen werde ich nutzen um Haushalt und Lernen zu kombinieren und den Sport da noch unter zu bringen. Damit dürfte ich erst mal zu tun haben. Und mich für ein generelles „Ja, ich will es versuchen.“ entschieden zu haben finde ich schon sehr fortschrittlich. 😉

Was meine Verabredungen angeht… so lichtet sich der Kalender allein dadurch, dass erst Ärztin und dann D. für die gesamte Woche krank sind. Feine Angelegenheit. 😉 Eine andere Verabredung kommt noch dazu einfach nicht zu Stande… dafür geh ich Freitag mit meinem Bruder Rad fahren. Ich bin ja mal gespannt 😀

Hab ich was vergessen? Mhm… Ach ja… eine Menge Papierkram erledigt.. meine neue To-Do-Liste ist ein Wunder an Motivation… und wenn das Amt sich beeilt, dann gibts bald 30€ zurück. Wäre schon fein…. *g*

Und: Ich habe gesportelt. Zwar nur 20 Minuten…. dann war ich scheintot. Aber es war Sport 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s