Schreiberei.

Seitdem ich beschlossen habe nächstes Jahr an einem Schreibwettbewerb teilzunehmen bzw. dort bis März etwas einzusenden.. überlege ich mir bei vielen Dingen die mir durch den Kopf gehen, ob sie blogbar sind… oder ob ich sie lieber für mich behalten sollte um sie zu verwenden. Wobei sich das glaube ich gar nicht zwangsläufig gegenseitig ausschließen müsste. Gefühlt tut es das aber. 

Auch wächst in mir der Drang meine gesammelten Werke hier noch mal durchzugehen und nach einem roten Faden zu suchen der in einem anderen Zusammenhang irgendwie verwertbar ist. Aber die Motivation und so nicht, wahr?

Und in Anlehnung an den brennenden Artikel von gestern horche ich natürlich auch in mich rein, ob das vielleicht der Ausweg ist… oder einfach eins der vielen vielen Strohfeuer in mir. Denn… ich sprudel vor Ideen über… es mangelt immer nur an der Energie und der Disziplin. Und grundsätzlich will ich immer alles lieber machen als das was ich müsste… 

Und jetzt in diesem Augenblick fällt mir … genau jetzt schreibt er mich an… was nen Herzsprung… *japs*… jedenfalls fällt mir in diesem Moment ein Satz von ihm ein.. „Du kannst doch schreiben… mach was draus…“ in einem Zusammenhang der mich leider zum heulen brachte… aber nun ja… Kann ich das? Ich meine… schreiben können so ziemlich alle die ihre Schullaufbahn gesund, aufmerksam, wie auch immer… erfolgreich halt abgeschlossen haben. Aber kann ich „besonders“ schreiben? Schreibe ich… lesenswert? So dass man wie auch immer geartet etwas „daraus machen kann“…? 

Ich mein.. ich bin realistisch. Die Welt wird nicht auf mich gewartet haben. Aber… ist es möglich? 

Und was genau will ich jetzt mit diesem Artikel? Bauchpinselei? „Du bist sooooooo gut.“ Nein… mag ich nicht. Aber ein realistisches „Du.. vergiss es.“ Nein. Niederschmetternd. Also, ich habe keine Ahnung was ich hören will… 

Ich würde nur gerne brennen.

Schwierig, wenn man sich selbst mit Anti-Brenn-Paste eingesaut hat. 😉

Advertisements

2 thoughts on “Schreiberei.

  1. Ich weiß ja nicht, wie so ein Schreibwettbewerb abläuft, aber hast du dir selbst dazu Ziele gesteckt? Ich denke, die regelmäßigen Leser hier werden deine Art zu schreiben mögen. Also, ich tu es 😉

    • Es geht in dem Fall darum, dass man bis zu drei Geschichten einsenden kann die möglicherweise in einer Kurzgeschichten-Sammlung veröffentlicht werden. Ich war am Anfang Feuer und Flamme… mittlerweile hängt es aber schon wieder ganz arg. Vor allem, weil 10.000 Zeichen total wenig sind. *g*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s