trnd – Produkttest – Senseo Twist – 1. Eindruck und so.

Zwei Tage habe ich sie nun. Zwei Tage steht sie in meiner Küche. Und wer mich kennt weiß, dass sie da schon verdammt viel erleben musste. *gg* Aber mal im Einzelnen.

 

Wie finde ich sie so rein optisch?

Sehr schön! Ich finde sie wirklich unglaublich hübsch. Schönes, modernes Design. Und in die Farben bin ich ja total verliebt. Dabei muss ich zugeben, dass ich beim Aussuchen irgendwie immer nur das „schwarz“ gesehen habe. Das helle blau/türkis war mir gar nicht aufgefallen. Um so schöner ist es dann in echt. 🙂 Passt natürlich so gar nicht in meine Küche, aber egal. Sie ist schön. ❤

 

Wie issen so das Touch-Display?

Ja, das Teil hat ein Touch-Display und wird auch darüber bedient. Wie ist das so? Die einzelnen Tasten (nennt man das überhaupt so? :D) leuchten schön rot. Wenn die Sonne scheint kann ich mein Display allerdings kaum erkennen. Was jetzt allerdings auch nicht so tragisch ist, weil es nicht sonderlich viele sind und man ja spätestens beim zweiten Kaffee weiß wo man das findet was man braucht. Liegt ja eh am Standort, denn an sich leuchtet es schon sehr kräftig. Vllt. wäre es schöner, wenn sie nicht so Alarmrot leuchten würden, sondern in dem wunderbaren blau/türkis? Aber das wäre wohl ein übertriebener Wunsch. 😉

Was allerdings nun mal alles angetouchte ganz gern macht: Fingerabdrücke sammeln. Schon beim Aufbau konnte ich nicht mehr verheimlichen, dass es meine Maschine ist. War zu erwarten, stört mich persönlich jetzt nicht so. Bin ja eh kein Putzteufel *g*

 

Wie schmeckt der Kaffee? #1

Großartig.

Ob das jetzt allerdings an der Maschine liegt, oder daran, dass ich seit Jahren mal wieder Original-Pads habe sei dahin gestellt. Das kann ich so einfach im Moment nicht wirklich beantworten. Werde ich aber im weiteren Verlauf auch mit meinen üblichen Pads noch mal näher beleuchten. 

Der Original-Kaffee schmeckt jedenfalls. Auch wenn mir „kräftig“ zu kräftig ist und ich im Moment eigentlich nur den „klassisch“ vernichte. Meinem Besuch  konnte ich allerdings auch „kräftig“ unterjubeln. *g* Da es eine Schwarztrinkerin ist war das auch sinnvoller. Ich ertränke den Kaffee ja eh immer in Milch und würde da wohl einfach nur mehr brauchen. 🙂

 

Wie finde ich die Funktion zum Wählen der Kaffeestärke?

Für mich persönlich ist sie überflüssig. Ich stufe das lieber mit den Kaffeesorten die ich kaufe ab. Mein Besuch musste leiden und sie ausprobieren. Und warf einen sehr traurigen Blick in die Tasse, weil „stark“ auch gleichzeitig „wenig“ bedeutet. „Noch mal… bitte.“ Also auch für sie eher überflüssig. 🙂

 

Beim nächsten Mal schreibe ich dann über Tassengrößen, die Möglichkeit 2 Tassen gleichzeitig drunter zu stellen und wieso es auf einmal ein Krampf ist einen Latte zu trinken… Kann ja nicht alles schön sein. 😉

Advertisements

One thought on “trnd – Produkttest – Senseo Twist – 1. Eindruck und so.

  1. Pingback: trnd – Produkttest – Senseo Twist – Kaffee in allen Formen und Farben. « Svüchiatrie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s