Mutig.

Gestern. Ja, gestern war ich mutig. Sehr sogar. Und immer wieder. 

Nicht nur, dass ich schon wieder in Rock und Ballerinas unterwegs war… Nein, ich hab die sogar auch fürs Festival anbehalten. Und dann war ich da. Zugegeben, schon etwas betrunken, weil wir auf dem Weg vom Bahnhof zum Nord (20 min) eine Flasche Met zu zweit geleert hatten, aber ich war da. Und gut drauf. Und den ersten „Oh Gott… so viele Menschen?“ Gedanken habe ich recht schnell wieder ignoriert. Denn sie waren nun mal da. Nicht zu ändern und ich war ja mit einem bestimmten Ziel da. Massendefekt! ❤

Und auch wenn ich natürlich den Anfang nicht mitbekommen habe, weil ich versucht habe was zu trinken zu bekommen und ignoriert wurde… so konnte ich doch nach einem halben Lied direkt nach vorne… und vom weltbesten Ex-Herzmann gab es auch noch ein Bier-Bring-Service. Schön 🙂

Überhaupt war das Konzert super und auch die Truppe mit der wir im Endeffekt da waren… war wirklich schön. Nad + Begleitung, Ex-Herzmann + besten Freund und Nisi. Ach ja, und ich. Bzw. mein betrunkenes, mutiges Ich. Ob ich auch in weniger betrunken so mutig gewesen wäre? Ich weiß es nicht. Vielleicht. Denn ich spüre jeden Tag aufs Neue meine aufrechte Haltung und das fühlt sich gut an. Aber ich habe mich so viel bewegt wie noch nie – tanzen würde ich es nicht nennen -, habe aus Leibeskräften gebrüllt und war einfach zufrieden. Auch die restlichen Bands haben wir uns angeschaut, wobei ich mit nix davon was anfangen konnte und mich einfach nur an der Gesellschaft erfreut habe. Relativ weit vorne, kuschelnd weil eng. 

Und als dann Ex-Herzmann, bester Freund und Nisi nach dem Festival einen Abflug gemacht haben, habe ich mich noch bequatschen lassen. Trotzdem ins  Turock zu gehen. Gott war ich lange nicht mehr da… Das letzte bewusste Mal.. wäre im Oktober 2010 gewesen. Ob ich danach noch mal da war? Weiß ich nicht. Glaube nicht. Aber gestern war ich da. Gut immer noch angetrunken. Aber  ich habe mich nicht wie ein Alien gefühlt. Habe nicht aus Angst durch die Menge zu laufen ewig gewartet um auf Klo zu gehen oder ähnliche Scherze. Und zumindest im Sitztanz bin ich jetzt ganz groß. 😉

Ich hab mich nett unterhalten. Solange bis um halb drei mein Kreislauf meinte: Du bist zu alt für den Scheiß. Auch meine Stimme war ganz weit weg, denn unterhalten ging ja eh nur schreiend. 

Aber ich würde gerne bald wieder. Ich würde gerne bald wieder weggehen. Und vllt. bin ich dann auch in nur halb so betrunken so mutig. Oder aber noch mutiger und nehm mir mal wen mit nach Hause 😛

Advertisements

8 thoughts on “Mutig.

  1. Chapeau!!! 😀
    Sehr gut, sehr gut, sehr gut 😀

    Bloß – vielleicht reichts ja schon, wem deine Nummer zu geben (*leise sorgenvoll guckt, das aber nicht zugeben will*)

    Keep on rockin‘ – du bist mutig und das ist TOLL 😀

    • *lach* Ich ruf dich dann einfach, wenns eng wird. 😀

      Nein, wäre nen Bekannter gewesen. Hätte der mich geschlachtet hätte zumindest jeder gewusst wer es war. 😀

      • Du Scherzkeks, du… 😉 Nee, dann ist ja prima – ich neige halt dazu, mir Sorgen um andere Menschen zu machen. Und jep, nem bösen Kerlchen würd ich dann den Poppes verhauen kommen :-p

  2. Das hört sich nach einem echt guten Abend an.
    Ich denke das mit dem „nach Hause mitnehmen“ wirst Du Dir dann in der Situation nochmal genau überlegen 😉
    lieben gruss
    sue

    • Was ihr alle habt… Ich hätte die Option gehabt und es wäre auch kein Fremder gewesen. Wäre meine Wohnung grad kein Schlachtfeld wäre das durchaus drin gewesen. *g*

      • Die Medien, liebe Svü… und nicht nur die.
        Aber ok – du wirst wissen, was du tust, wenn du es tust.
        Wir machen uns hier bloß bissl Sorgen um dich.

        • Naja. Sonderlich vorsichtig was meine Netzbekanntschaften angeht war ich auch nie. Allerdings hätte zumindest meistens jemand gewusst wen man dafür hätte verantwortlich machen müssen, wenn ich geschlachtet in der Ecke gelegen hätte… Zumindest vom Profilfoto her 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s