Immer mitten in die Fresse rein.

Die effektivste Methode eine plötzliche Neu-Leser-Flut zu bekämpfen ist: Einfach nicht mehr bloggen und auch bloß keine Kommentare beantworten. Funktioniert großartig. Glaubt mir. 

Und ich bin müde. So unglaublich müde. Eigentlich immer. Und ich tue meine Pflicht. Bin an den Orten an denen ich zu sein habe, funktioniere weitestgehend und schaue der überaus freundlichen höheren Macht dabei zu, wie sie mir immer mal wieder in die Fresse schlägt. Muss Spaß machen. 

Denn dass D. immer krank wird, wenn ICH einen Termin mit ihr habe ist schon besonders toll, oder? Gestern war sie jedenfalls noch fit wie ein Turnschuh, hab sie nämlich gesehen. Heute liegt sie flach. Das tut mir leid für sie. Kotzt mich aber trotzdem an, denn der Tag war auch schon ohne ihre Absage stressig genug.Ohne in einer völlig überfüllten Bahn sitzen zu müssen. 

Oder dass Autos kaputt gehen, wenn sie gerade meine Wohnung ansteuern. Ist nicht das erste Auto. Nicht der erste Mann. Und ich hätte es so verdammt gebraucht. Mal eine kleine Insel mit lieb haben und so. Und ich habe wirklich den ganzen gestrigen Tag damit verbracht nicht daran zu glauben, dass er herkommt. Bis die Nachricht kam „Hab jetzt frei.“ Also habe ich aufgeräumt… ging duschen… und das Auto dachte sich „Hey… gehen wir doch mal kaputt.“ Danke. Eine Stunde davon ausgehen dürfen nicht alleine schlafen zu müssen. War genau das was ich gebraucht habe. Sonst wäre der Fall ja gar nicht so tief gewesen, nicht wahr?

Und wie lange funktioniert das mit dem Funktionieren, wenn die kleinen Inseln die ich mir mühsam suche sich in Luft auflösen? Wenn ich schon den Stolz ein klein wenig zur Seite schiebe… um dann doch eine Absage zu bekommen. Weil mein Timing mal wieder Feiertag hat und jedes andere Wochenende besser funktionieren würde als dieses. Nur, dass ich es JETZT brauche.

Und ich friere. Friere so unglaublich und ständig. Fast immer. Und frage mich ob diese Kälte wirklich von außen kommt, oder doch eher von innen. Aber wirklich Wärme kommt nirgendwo auf, denn das Timing feiert mit der höheren Macht eine Party und schlägt einfach noch ein wenig zu. 

So viele „Was wäre wenn zu einer anderen Zeit?“ fallen mir ein. So unglaublich viele, dass ich mich auch frage, ob das wirklich normal ist, oder mein Timing ganz in echt unglaublich beschissen. Wirklich glücklich sein fühlt sich so unglaublich nie dagewesen und weit weit entfernt an. 

Aber dann denke ich mir auch, dass ich doch eigentlich gut dran bin. Ein wenig übersensibel. Ein wenig beschissenes Timing. Irgendwie das Schicksal gegen mich aufgebracht. Wohl echt wütend gemacht. Aber hey… Ich habe kein Trauma. Keine Gewalt oder Missbrauch erlebt. Kein „völlig neben der Welt stehen und sie nicht verstehen“. Keine tödliche Krankheit. Von Suizidalität ein Universum weit entfernt. Und ich darf arbeiten, studieren und habe wunderbare Freunde. Ich bin total gut dran. 

Nur das Schicksal hasst mich. Mein Timing lacht mich aus.

Und irgendwann werden die Hoffnung und der Optimismus aufgeben. 

Advertisements

4 thoughts on “Immer mitten in die Fresse rein.

  1. Ich glaube, dass diese Inseln, wenn sie ausreichend stabil sein sollen, nie was mit anderen zu tun haben können oder dürfen, sondern nur mit einem selber. Nur das gibt die Sicherheit, dass nix äusseres wegbrechen oder einem eins auf die Fresse geben kann. Das muss ich mir selber immer wieder sagen, wenn ich merke, dass ich mich in meinem Empfinden zu sehr zur Marionette von äusseren Einflüssen mache.

    Was macht dich glücklich – so ganz unabhängig von anderen Menschen – nur dich alleine? (Nicht zwingend zum Antworten gedacht, sondern nur zum mal drüber nachdenken.) 🙂

      • Ich wollte mit dem Kommentar auch nicht sagen, dass der Wunsch nicht verständlich ist. 🙂
        Ich hab da zu sehr mit dem Kopf geantwortet, obwohl ich das Gefühl auch gut kenne. Bei mir ist es dann der eher kindliche Wunsch einfach auf ’nen Schoß krabbeln und mich da verstecken zu können.

        Drück dich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s