Unterwegs.

Zugegeben es löst keins meiner Probleme, aber es ist schön über die Mittel zu verfügen und es tun zu können. 

Egal ob Hamburg oder Bremen. Die Tage bei meiner Mutter letzte Woche, oder die kommenden an Weihnachten vllt. mit einem Abstecher Richtung Würzburg.

Es tut gut hier raus zu kommen. Und auch wenn Hin- und Rückfahrt meistens nicht so entspannt sind, ist es wirklich schön und erinnert mich auch an die sorglose Zeit vor dem Abitur. Als ich noch das Auto hatte und einfach fahren konnte. Trier, Bamberg, Kiel, Trier, Bamberg, Koblenz, Lausitzring 😀 Von den vielen kleineren Touren im Umkreis gar nicht geredet.

Und weil das so schön ist und mir gut tut, spare ich meinen Lohn eben nicht. Sondern gebe ihn aus und plane weiter. 

So geht es am im Januar jetzt vermutlich für 4 Tage ins Sauerland. Nicht weit, aber weit genug um aus der Stadt raus zu sein. Kleines schmuckes Dörfchen, mit Wanderwegen und ein paar vielen Dosen. Man will ja trotzdem beschäftigt sein.

Im Februar geht es dann Richtung Bamberg zu Frau Schaf und Familie 🙂

Und im März wieder nach Hamburg. 

Danach ist mein Vertrag entweder verlängert worden, oder das (viele) Reisen hat wieder ein Ende. ^^

Advertisements

2 thoughts on “Unterwegs.

  1. Mach das ruhig. Reisen tut gut. Luftveränderung, andere Menschen sehen und sich nicht 24/7 mit seinem eigenen Morast zu umgeben noch besser 😉
    Ich wünsche Dir viel Spaß und Freude!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s