Küchenkram.

Ich wollte heute mal wieder einen sehr langen Artikel schreiben. Wirklich. Jetzt bin ich jedoch wieder bis zum Anschlag müde. 

Grund dafür: 1,5 Stunden Betreuung incl. Küche aufräumen und putzen und so. Nachdem ich gestern schon die Regale gemacht habe. 

Und als ich dann von der Tafel kam – ja da war ich auch – hatte ich 3 Gläser mit Oliven in der Tasche. Und ich esse Oliven nur auf Pizza. Also wollte ich Pizza machen. Ja. Machen. Selbst. Incl. Teig.

Also habe ich mich an meinen 1. Hefeteig gemacht (und dabei sogar vergessen die Jeans gegen ne bequeme Hose zu tauschen, was ich normal als erstes mache, aber ich war ja so auf den Teig fixiert…)… mit der Unterstützung von meiner allerliebsten Katja. Und der 1. Teig ging dann mal auch so gar nicht. Trotz aller Rettungsversuche.

Er wurde zu steinartigen Pizzabrötchen. 

Aber ich war ja schon schlau. Und habe direkt den 2. angesetzt. Und diesmal richtiger. Nicht perfekt, aber er wuchs. Jawohl. Und während ich auf diese ganze blöde Wachserei gewartet habe. Habe ich mich halt anders beschäftigt.

Und die Cookie-Reste von gestern gebacken. Schmecken immer noch grandios. Nur wer isst sie? Genauso wie den Bananenkuchen den ich gestern gebacken habe. Wer zur Hölle soll das alles essen? 

Und als ich dann an dem Punkt war wo ich mir dachte, dass der 2. Teig sicher auch nichts wird… und ich alternativ einfach Tafel-Brötchen in Aioli ertränken würde, habe ich erst mal ne neue Runde Aioli gemacht. Ein Hauch zu viel Senf dran, aber definitiv lecker. 

Und da heute von der Tafel nicht Unmengen fürs TK-Fach dabei waren, hatte ich da massig Platz. Also habe ich mal eben 1 Liter Eis+Creme Dessert Joghurt zu Eis verarbeitet. 

Weil dann immer noch Zeit war habe ich mir Orangensaft gepresst. Denn damit kann ich euch beschmeißen. Mit Orangen. Nicht dem Saft. Dummerweise hab ich dann wieder aus „Nicht verschwenden wollen“-Anfällen das Fruchtfleisch mit rein gepackt. Und eigentlich mag ich das doch gar nicht. *grmlz*

Und dann war der Teig fertig. Und ich habe tatsächlich eine Putenbrust-Oliven-Pizza daraus gezaubert. Und dann vor Freude ein Tränchen verdrückt. Lecker sag ich euch. Nur hab ich nach der Hälfte keinen Platz mehr gehabt. Dabei war das nur 1/3 vom Rezept.  

Jetzt hab ich Pizza fürs Frühstück. 

Und den halben O-Saft vor lauter Fruchtfleisch nicht trinken können.

Eis, wenn ich am Sonntag nach Hause komme!!!

Und Aioli bis zum Erbrechen. *sabber*

Und plötzlich nen ziemlich langen Artikel. Yeah 😀

Brauch bald nur noch eine „Küchen“-Kategorie …

Advertisements

2 thoughts on “Küchenkram.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s