Countdown.

Es sind nur noch 21 Tage.   Nur noch.  

21 Arbeitstage. 

Ich habe mich dazu entschieden den Job wirklich zu beenden. Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, denn wenn das Geld weg fällt, ist das natürlich wieder eine Umstellung. Die mir nicht gefällt. Aber ich habe mich entschieden und es war richtig. 

Es wurde von Monat zu Monat anstrengender. Trotz dem freien Mittwoch. Obwohl die Betreuung wieder eingesetzt hat. Es wurde und wird anstrengender. Selbst jetzt, wo es fast vorbei ist. Bemerke ich besonders gut daran, dass ich heute – an einem freien Mittwoch – mit „Schrecken“ daran denke, dass ich morgen wieder hin muss. Wo ich doch so unglaublich müde bin. So unglaublich müde. 

Und ich stehe das nur durch, weil ich mir immer wieder denke:  „Es sind nur 2 Tage. Es sind nur verdammte 2 Tage, dann ist wieder frei.“ Und ich schaufel mir so viel frei wie ich irgendwie kann, denn Urlaubstage habe ich keine mehr. Und einen Krankenschein möchte ich eigentlich auch nicht holen… Ich möchte auch nicht abbrechen. Und Krankenschein kurz vor Ende, wäre irgendwie abbrechen, oder? 

Nein, ich würde hinterher wirklich gerne sagen können: „Ich habe die 6 Monate durchgezogen. Ich habe es versucht. Es hat nicht funktioniert. Ich bin nicht so weit, aber ich habe es ganz ehrlich versucht.“ Und ich denke… das hab ich auch. Ich habe es wirklich ganz ernst versucht. Oder? 

Dass ich so unglaublich fertig bin sagt doch eigentlich alles…

Und normalerweise sollte dieser Artikel so viel länger werden. Aber ich bin müde.

Advertisements

12 thoughts on “Countdown.

  1. Liebes, zieh es durch! Du schaffst das!
    Es ist so… Und ich bin schon jetzt stolz auf dich!!

    Mach dir keine Gedanken, was andere darüber sagen könnten, tu das – was dein Herz dir sagt.

  2. Liebe Svü
    ich finde Du guckst das von der falschen Seite an.
    Du hast 6 Monate durchgehalten. Du hast es durchgezogen und jetzt eine Entscheidung getroffen. Dass Dich das müde macht und anstrengt, finde ich völlig normal. Aber Du hast es durchgezogen und das ist doch das was zählen sollte. Dass Dir jetzt zum Ende hin die Luft ein wenig knapp wird, darf sein und zeigt auch wie sehr Du Dich angestrengt hast.
    „es hat nicht funktioniert“ entspricht nicht wirklich den Tatsachen und ist in meinen Augen eine zu negative Sicht der Dinge 😉

    lieben gruss sue

  3. Halte noch durch, die letzten 2 Tage und dann ist gut. 🙂

    Ich habe das mehrfach so wie du schon hinter mir, immer wieder versucht und paar Wochen oder Monate dann durchgehalten, danach dann aber paar Jahre so fertig gewesen. Dennoch ging mir das „erste vorzeitig beenden“ vor dem eigentlichen von mir gesetzten Ende bis vor ein paar Jahren noch beständig im Kopf rum.

    Beschäftigte mich, quälte mich, bereitete mir Kopfschmerzen.

    Zieh die letzten 2 TAGE noch durch, du packst das!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s